Pediküre: Fußpflege Tipps für schöne Füße

Pediküre: Tipps für perfekt gepflegte, schöne Füße

Inhaltsübersicht

Was gehört zu Fußpflege/Pediküre?

„Pediküre“ ist einfach ein anderer Name für „Fußpflege“. Bei der Pediküre stehen 2 Dinge im Vordergrund: die Bearbeitung der Zehennägel und die Pflege der Fußhaut.

Bei der Pflege der Fußhaut geht es insbesondere um die Hornhautentfernung, die Entfernung von Hühneraugen, die Reinigung und Pflege der Haut sowie die Desodorierung.

Unter Pediküre versteht man also die kosmetische Fußpflege, während die Podologie die medizinische Fußpflege umfasst (z. B. bei Diabetes).

 

Gute Fußpflege für gesunde Füße

Es ist gar nicht so schwer, schöne, glatte, gepflegte Füße zu haben. Ein wenig Pediküre wirkt Wunder. Außerdem trägt eine sorgsame Fußpflege auch zur Gesundheit der Füße bei.

 

1. Ein Fußbad zur Pediküre

Die Pediküre beginnt mit einem wohltuenden Fußbad

Fußbäder werden schon seit Jahrhunderten genutzt, um die Füße zu pflegen.

Zu Beginn der Pediküre kann deshalb ein Fußbad mit entsprechenden Zusätzen stehen, um die Haut zu pflegen oder bestimmte Probleme abzumildern.

Es gibt zahlreiche fertige Fußbäder und Rezepte im Internet, um sich ein spezielles Fußbad zusammenzustellen.

Einige Anwendungsgebiete von Fußbädern:

  • zur Fußhautpflege
  • gegen Fußschweiß
  • zur Förderung der Durchblutung
  • bei Nagelbettentzündungen
  • zur Entspannung
  • zum Aufweichen der Hornhaut
  • zur Fußpilz-Bekämpfung

Gerne wird ein Fußbad zum Aufweichen der Fußhaut eingesetzt, um beim anschließenden Fuß-Peeling die Hornhaut per Creme, Raspel oder Hornhautfeile zu entfernen. Allerdings kann eine mechanische Bearbeitung der Fußhaut mit einer Raspel, einem Bimsstein oder einer Fußfeile schnell zu Hautverletzungen führen.

Eine Fußmaske entfernt Hornhaut sanft und nachhaltig

Neuer Trend: Fußmaske statt Fußbad zur Hornhautentfernung

Seit Neuestem gibt es eine sehr effektive Möglichkeit zur schonenden Hornhautentfernung per Peeling Fußmaske. Dabei müssen einfach nur entsprechende Hornhautentferner Socken über die Füße gestreift werden, damit sich in wenigen Tagen die überschüssige Hornhaut automatisch ablöst (hier gibt’s weitere Informationen zum Einsatz der beliebten Summer Foot Fußmaske gegen Hornhaut).

 

2. Überschüssige Hornhaut bei der Pediküre entfernen

Um lästige Hornhaut, Schwielen und Schrunden an den Füßen zu entfernen gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Viele Frauen nutzen Bimsstein zur mechanischen Hornhautentfernung oder gar Hornhautfeilen oder Hornhautraspeln. Problem dabei: ein Zuviel des Guten kann schnell zu Verletzungen führen! Auch können Kollagenfasern der Fußhaut verletzt werden, was die Hornhautproduktion zusätzlich ankurbelt.

Eine sehr elegante Möglichkeit der Hornhautentfernung bieten sogenannte „Fußmasken“, die auch unter der Bezeichnung „Fußpeeling Maske“ oder „Hornhautentferner Socken“ bekannt sind und z. B. in unserem Online Shop bestellt werden können.

Die Summer Foot Fußmaske entfernt Hornhaut und pflegt die Füße mit UREA

Was sind die Vorteile einer Fußmaske bei der Hornhautentfernung?

Der große Vorteil von Fußpeeling Socken ist die einfache Anwendung und die gute Wirkung. Die Summer Foot Fußmasken werden einfach wie Socken über die Füße gestülpt und für 2 Stunden angezogen, damit die wertvollen Wirkstoffe der Hornhaut zu Leibe rücken können. Zusätzlich kann man noch Socken über die Masken anziehen.

Nach der Einwirkzeit von 2 Stunden einfach die Füße waschen – fertig. Wertvolle Stoffe wie Urea und Gurkenextrakt sorgen in den nächsten 5 – 7 Tagen für einen schonenden Peeling-Effekt, bei dem sich überschüssige Hornhautschüppchen ablösen.

Das Ergebnis: samtweiche, gepflegte Füße ohne lästige, dicke Hornhaut , Schrunden oder Schwielen! Die Summer Foot Fußmaske gibt es für Frauen, für Männer und im günstigen Doppelpack

Hier geht können Sie die Summer Foot Fußmaske bestellen

 

3. Füße zur Fußpflege gut eincremen

Bei der Pediküre die Fußhaut sorgfältig eincremen

Um die Füße schön aussehen zu lassen und nachhaltig zu schützen ist ein intensives Eincremen der Fußhaut empfehlenswert. Fußcremes sollten eher fetthaltig sein und wertvolle Stoffe wie Glycerin und UREA enthalten.

Wer die Füße ein bis zweimal täglich eincremt, schützt die Füße vor Rissen, Schrunden und übermäßiger Hornhautbildung.

  

4. Fußnägel bei der Pediküre bearbeiten

 Als Erstes kann die Nagelhaut leicht mit einem Stäbchen zurückgeschoben werden, falls die Haut sehr weit über den Nagel gewachsen ist.

Nach dem Nagelhaut zurückschieben ist die Länge und Form der Fußnägel an der Reihe. Die Fußnägel werden am besten mit einem Knipser gekürzt. Anschließend können grobe Ränder und Unregelmäßigkeiten mit einer Feile in Form gebracht werden. Ob mit einer Glasfeile, Keramikfeile, Metallfeile muss jeder selbst testen.

Fußnägel korrekt mit der Feile in Form bringen

Die richtige Länge der Fußnägel beim Schneiden

Fußnägel sollen die Zehenkuppe vor mechanischen Belastungen schützen. Deshalb die Fußnägel nicht zu kurz schneiden: die Zehenkuppe sollte nach dem Schneiden noch von der Nagelplatte bedeckt sein.

Intensivpflege für die Fußnägel

Für gepflegte und schön glänzende Fußnägel gibt es ein gutes Rezept: Einfach hochwertiges Mandelöl oder Olivenöl auf die Fußnägel auftragen und leicht einmassieren. Das führt Feuchtigkeit zu und hält die Nägel geschmeidig.

 

5. Fußnägel bei der Pediküre lackieren

Fußnägel mit Unterlack lackieren

Tipps zum Lackieren der Fußnägel

Zur Pediküre gehört auch das Lackieren der Fußnägel. Am besten die Nägel mit etwas Nagellackentferner reinigen, um evtl. Lackreste, Öl oder Creme zu beseitigen. Anschließend empfiehlt sich das Auftragen eines Unterlacks um die Nägel vor einer Verfärbung zu schützen. Der Unterlack bildet einen guten Untergrund für das Auftragen des Lacks. Bei Auftragen des Unterlacks können Sie evtl. Zehentrenner verwenden, damit beim Auftragen des Lacks alles glatt läuft und nichts verschmiert.

 

Den farbigen Fußlack auftragen

Streichen Sie den farbigen Lack am besten mit 3 Längs-Pinselstrichen auf: Ein Pinselstrich links, ein Pinselstrich rechts und einer in der Mitte. Anschließend noch einmal eine zweite Schicht.

Zum Schluss folgt noch eine Schicht Überlack – fertig! So schön gepflegte Füße können sich sehen lassen.

Bei der Farbwahl des Lacks sollte eine Farbe gewählt werden, die möglichst zu vielen Kleidern und Schuhen passt.

 

Alternative zum Lackieren der Fußnägel

Wer seine Fußnägel nicht lackieren möchte, kann die Nägel polieren, damit diese schön glänzen. Dazu gibt es speziell Polierblöcke und Polierfeilen. Aber nicht zu oft polieren, da die Nägel bei jedem Poliervorgang etwas dünner werden. Zum Schluss noch etwas Nagelöl auftragen.

 

6. Hühneraugen entfernen

Tipps zum Entfernen von Hühneraugen

Am besten lässt man Hühneraugen vom Fachmann entfernen, also vom Arzt, Podologen oder Orthopäden. Hühneraugen selbst zu entfernen kann zu Verletzungen führen oder das Hühnerauge kommt wieder.

Bei kleinen, flachen Hühneraugen im Anfangsstadium kann man ein Hühneraugenpflaster oder ein flüssiges Hühneraugenmittel aus der Apotheke einsetzen. Als Hausmittel kommen ein Fußbad mit Kernseife oder Teebaumöl in Frage. Anschließend das Hühnerauge mit Propolistinktur einpinseln. Evtl. hilft auch die vorsichtige Verwendung von Bimsstein und einer Spezialfeile.

 

7. Nagel abgebrochen: Da hilft der Gang zum Fachmann

Wenn Fußnägel eingerissen, abgebrochen oder nicht mehr richtig in Form sind, kann ein Besuch eines Nagelstudios weiterhelfen.

Per Nagelmodellage können die Fußnägel mittels eines speziellen Kunststoffs verlängert und geformt werden, so wie man es auch bei Fingernägeln macht.

 

8. Das richtige Pediküre Set

Ein gutes Pediküre Set kann die Fußpflege sehr erleichtern. Mit einer hochwertigen Schere, einem guten Nagel-Klipser und entsprechenden Feilen lässt sich die Pediküre besser durchführen als mit ungeeignetem Werkzeug.

Bei den Nagelfeilen gibt es Keramik, Glasfeilen, Metallfeilen und flexible Nagelfeilen mit verschiedenen Körnungen. Hier kann man sich auch relativ preiswert ein komplettes Nagelfeilen Set zulegen, um für jede Anwendung die ideale Nagelfeile griffbereit zu haben.

 

Pediküre kann man auch selber machen

Fazit: Eine Pediküre der Füße ist gar nicht so schwer und zeitaufwendig.
Das Ergebnis: Schöne, gesunde und  geflegte Füße!

 

Zusammenfassung: Was gehört zu einer perfekten Pediküre

Eine perfekte Pediküre selber zu machen ist per Anleitung gut zu Hause möglich!
Die Behandlung zur Fußpflege beginnt am besten mit einem wohltuenden, warmen Fußbad.
Überschüssige „Hornhaut entfernen“ ist Schritt Nummer zwei.

Sehr empfehlenswert zur Hornhautentfernung ist eine Fußmaske mit wertvollen Inhaltsstoffen. Die Summer Foot Fußmaske enthält zum Beispiel pflegendes UREA und verzichtet auf aggressive Salicylsäure beim Hornhaut entfernen.

Vorteil des Peelings per Hornhaut Socke: schöne, zarte Fußhaut am gesamten Fuß, ohne Verletzungsrisiko einer mechanischen Bearbeitung per Bimsstein Hornhautraspel oder -feile. Per Peeling Maske lässt sich sogar eine dicke Schicht Hornhaut relativ gefahrlos sauber entfernen.

Bei der Nagelpflege ist das sanfte Zurückschieben der Nagelhaut, das richtige Nagelkürzen und das Nägel lackieren mit Nagellack besonders wichtig. Wer sich kleine Abstandshalter zwischen die Zehen klemmen kann, hat es einfacher beim Lackieren der Fußnägel.

Zum Fußnägel lackieren verwendet man einen Unterlack, einen farbigen Nagellack und eine Versieglung mit einem Überlack.

 

Hier findest du weitere Fußpflege-Tipps zu folgenden Themen:

Hausmittel gegen Hornhaut

Fußpeeling per Maske

Hornhaut Socken: Schöne, gepflegte Füße

So wirst du Hornhaut schnell los